image_pdfimage_print

Weiterentwicklung des 3D-Metalldrucks

image_pdfimage_print

Das Feldlabor RAMLAB, das zum Hafenbetrieb Rotterdam gehört, erhält gemeinsam mit seinem Konsortium 10 Millionen Euro an europäischen Fördermitteln für die groß angelegte Weiterentwicklung und Anwendung des 3D-Metalldrucks mit Schweißtechnologie. Zur Förderung dieser so genannten WAAM-Technologie (Wire Arc Additive Manufacturing) arbeitet RAMLAB mit 20 europäischen Partnern zusammen.

Weiterentwicklung des 3D-Metalldrucks weiterlesen

13 Stromgeneratoren für die Türkei

image_pdfimage_print

Der Schwergutspezialist Rhenus Project Logistics organisiert derzeit in einem komplexen Projekt den Transport, den Umschlag und die Lagerung von 13 riesigen MAN-Dieselmotoren sowie Zubehör. Nach einer Zwischenlagerung in Cuxhaven sind die ersten sechs Stromgeneratoren Ende November per Schiff in der Türkei eingetroffen. Dort werden sie als schwimmendes Kraftwerk zum Einsatz kommen.

13 Stromgeneratoren für die Türkei weiterlesen

SCHOTTEL liefert Nach Hamburg

image_pdfimage_print

Nach der Lieferung der „Branddirektor Westphal“ beauftragt die Hamburg Port Authority den Bau zwei weiterer Feuerlöschboote. Wie zuvor werden auch die beiden neuen Schiffe mit SCHOTTEL-Antrieben ausgestattet sein: Zwei SCHOTTEL Ruderpropeller und eine SCHOTTEL Querstrahlanlage ermöglichen optimale Manövrierfähigkeit im beschränkten Fahrwasser des Hamburger Hafens.

SCHOTTEL liefert Nach Hamburg weiterlesen

Kostenloser Landstrom beim Parkkade-Test

image_pdfimage_print

Küstenschiffe, die an dem Test zum mobilen Landstrom an der Parkkade in Rotterdam teilnehmen, erhalten ihre Elektrizität kostenlos. Der Grund liegt darin, die Reedereien zu stimulieren, an dem Test teilzunehmen. Die Nutzung von Landstrom sorgt für eine geringere Luftverschmutzung und weniger Lärmbelästigung, da diese Schiffe dann ihre Dieselgeneratoren nicht einzusetzen brauchen. Die ersten diesbezüglichen Reaktionen sind sehr positiv.

Kostenloser Landstrom beim Parkkade-Test weiterlesen

Andreas Fehringer folgt Georg Wurz

image_pdfimage_print

Die WienCont Container Terminal GmbH, ein Tochterunternehmen des Wien Holding-Unternehmens Hafen Wien, verstärkt seine Geschäftsführung: Andreas Fehringer übernimmt mit Wirkung 1. Jänner 2020 die Verantwortung für die Bereiche Container-Services und Finanzen. Fehringer folgt Georg Wurz als Geschäftsführer nach, der bereits neue Aufgaben im Konzern der Wien Holding übernommen hat.

Andreas Fehringer folgt Georg Wurz weiterlesen

Rekordergebnis zwischen Hamburg und Österreich

image_pdfimage_print

Im Jahr 2019 hat sich das Volumen zwischen Hamburg und Österreich gemessen an der Tonnage im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Dieses Rekordergebnis wird neben der Steigerung im Containersegment durch die teilweise Umstellung der Rohstoffimporte der voestalpine Stahl GmbH vom Hafen Rotterdam nach Hamburg erreicht. Insgesamt wurden im Jahr 2019 etwa 4,1 Millionen Tonnen Güter zwischen der Alpenrepublik und der Hansestadt transportiert.

Rekordergebnis zwischen Hamburg und Österreich weiterlesen