1

Betreibervertrag für Kreuzfahrtterminal ist ausgeschrieben

Das Kreuzfahrtterminal Bremerhaven hat sich in den vergangenen Jahren als attraktiver Anlaufpunkt für maritimen Tourismus etabliert. Mit Auslaufen des derzeitigen Betreibervertrages ist zum 1. 1. 2025 eine neue Konzession für den Betrieb des Terminals auszuschreiben. Eigentümer des Terminals ist das Sonstige Sondervermögen Hafen der Freien Hansestadt Bremen.

Mit  Ausschreibung und Vergabe der Konzession ist die Hafenmanagementgesellschaft bremenports betraut. Die Konzession soll beginnend am 1. 1. 2025 für 10 Jahre vergeben werden und eine Option für weitere fünf Jahre enthalten.

bremenports hat jetzt mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der EU einen europaweiten Teilnahmewettbewerb gestartet, um geeignete Betreiber zu finden. Ziel der neuen Konzession ist es, dass der zukünftige Betreiber das Terminal effektiv betreibt und möglichst nachhaltig bewirtschaftet. Damit soll ein langfristiger Beitrag geleistet werden, den Kreuzfahrtterminal in Bremerhaven zu sichern und fortzuentwickeln.

Derzeit wird die Columbuskaje am Kreuzfahrtterminal neu gebaut. Damit werden für die zukünftigen Entwicklungen in der Kreuzfahrt hervorragende und wettbewerbsfähige Strukturen weiterentwickelt.  Neben der neuen Kaje und neuen hochmodernen Landungsstegen gehört hierzu die Möglichkeit nach Fertigstellung der Kaje den Kreuzfahrtschiffen Landstrom zur Verfügung zu stellen. Die mögliche Umgestaltung und Planung eines neuen Eingangs- und Empfangsbereiches ist aktuell ebenso von bremenports ausgeschrieben und soll nach dem Willen der Eigentümerin die Konzessionsinhalte später zusätzlich ergänzen und bereichern.

Quelle: bremenports GmbH & Co. KG, Foto: bremenports GmbH & Co. KG/ Scheer