1

Stadtwerke Düsseldorf laden E-Scooter von TIER

Die TIER Mobility GmbH und die Stadtwerke Düsseldorf AG haben etwas gemeinsam: Beide betreiben Sharing-Systeme mit Zweirädern in der Landeshauptstadt. Hier sind es E-Scooter, dort die E-Roller von „eddy“ – beiden gemeinsam ist, dass die Fahrzeuge per Akku mit umweltfreundlichem Strom betrieben werden. Bei „eddy“ ist das von Anfang so, dafür wurde ein ganz besonderes System entwickelt: mobile und smarte Ladecontainer, die sicheres und effizientes Laden von großen Stückzahlen an Akkus ermöglichen. Sie verfügen über Lastmanagement und sind an ein IT-Backend angeschlossen. Informationen über Status und Ladevorgänge sind so jederzeit online verfügbar. Daraus wurde ein eigenes Produkt: „Charge as a Service“.

Das kommt jetzt dem Anbieter TIER zugute, der inzwischen auch auf austauschbare Akkus setzt: Durch den Einsatz von E-Scooter-Modellen mit Wechselakkus wird das tägliche Hin-und-her-Fahren der kompletten Scooter zum Aufladen in Lagerhäuser überflüssig. Das lokale Team kann leere Akkus direkt vor Ort am E-Scooter durch geladene Akkus austauschen und so Fahrtwege deutlich reduzieren. Gleichzeitig wird der Einsatz von nachhaltigen Fahrzeugen wie E-Vans und Lastenrädern ermöglicht. Das bedeutet unter dem Strich: Wege werden reduziert, Emissionen vermieden.

Geladen werden die TIER-Akkus ab Juli in zwei eigens installierten Ladecontainern auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke in Flingern. Ein entsprechender Vertrag wurde jetzt unterzeichnet. „Mit den smarten und flexibel einsetzbaren Ladecontainern haben wir das Thema Ladeinfrastruktur um eine weitere Facette bereichert“, sagt Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke. „Wir sind stolz auf diese innovative und pragmatische Lösung, mit der wir grüne E-Mobilität noch ein Stück effizienter und umweltfreundlicher machen.“

„Nachhaltigkeit ist der Kern unserer Branche und der Mehrwert, den unser Service bringt. Die intelligente und sichere Ladelösung der Stadtwerke Düsseldorf erleichtert das Laden unserer TIER-Scooter und macht den Betrieb nachhaltiger”, sagt Peter Russ, Manager für die Rhein-Main-Region bei TIER. „Unser Ziel ist es, dass unsere Mitarbeiter künftig 80 Prozent der Düsseldorfer E-Scooter-Flotte in maximal zehn Minuten Fahrzeit erreichen und wir so Wegstrecken und Emissionen reduzieren und vermeiden können.”

Quelle und Foto: Stadtwerke Düsseldorf AG