LANGE NACHT bald ausgebucht

image_pdfimage_print

NDH6

Wer Industrie live erleben möchte, sollte sich schnell um kostenfreie Plätze für die 7. LANGE NACHT DER INDUSTRIE Rhein-Ruhr am Donnerstag, 12. Oktober, bewerben. In diesem Jahr beteiligen sich 87 Unternehmen.

Mit Bussen werden die Teilnehmer an diesem Abend zu jeweils zwei Unternehmen fahren. Insgesamt stehen 52 Touren zur Auswahl. Vor Ort können die Teilnehmer faszinierende Blicke hinter die Kulissen der Produktion werfen – bei spannenden Werksführungen, Vorträgen und Gesprächen mit Unternehmensvertretern.

„Mehr als 4.000 Interessierte haben sich schon um einen der begehrten Plätze beworben. Einige Touren sind bereits ausgebucht, aber an 39 Touren besteht für Kurzentschlossene noch die Chance zur Teilnahme“, weiß der Vorstandsvorsitzender der Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie e.V. Rolf A. Königs zu berichten. „Viele Menschen fragen sich, welche Produkte zu welchem Zweck in unserer Region produziert werden. Sie werden staunen zu erfahren, wie modern, leistungsfähig, innovativ und chancenreich die Industrie ist“, so Königs weiter.

Mit dieser Aktion möchten der Verein sowie die Industrie- und Handelskammern, Unternehmerverbände und Industriegewerkschaften in der Region die Akzeptanz und Begeisterung für die hiesige Industrie stärken.

Ministerpräsident Armin Laschet unterstützt die Veranstaltung als Schirmherr und betont, dass es bei uns in Nordrhein-Westfalen die stärksten Industrieregionen Europas gebe. „Bei der Langen Nacht der Industrie kann jeder sehen, dass wir unseren Wohlstand vor allem unserer Industrie und unseren mittelständischen Unternehmen verdanken. Nordrhein-Westfalen muss Industrieland bleiben, denn nur so werden wir diesen Wohlstand erhalten können“, erklärt der Ministerpräsident.

Interessierte können sich bis Mitte September online um Plätze bewerben: http://www.lndi.de/standorte/rhein-ruhr/region.html. Die Teilnehmer erhalten circa drei Wochen vor der Veranstaltung ihre Tickets. Am Abend der Veranstaltung werden von 17:00 bis 22:30 Uhr nacheinander jeweils zwei Unternehmen besichtigt. Die Bus-Touren starten von verschiedenen Plätzen in der Region. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Quelle: “Zukunft durch Industrie”, Foto: NDH

Schreibe einen Kommentar